Wie Sie mit Energie Geld sparen

‪Die Werkzeuge der Energiebedarfsrechnung eines Hauses bieten uns beim Neubau ein vielfaches an Möglichkeiten zur Optimierung und Einjustierung des komplexen Systems aus Dämmung und Dichtheit der Gebäudehülle, Heizung, Lüftung, Warmwasserbereitstellung und Anlagensteuerung.‬‪

Bereits der Entwurf des Hauses stellt die Weichen für den späteren Energiebedarf des Gebäudes: je kompakter das Haus, desto geringer die Wärmeverluste durch die gut gedämmte Gebäudehülle. Je konsequenter die Orientierung des Hauses an der Sonne, desto höher die Gewinne im Winter.‬

Je geringer am Ende der tatsächliche Energiebedarf des Hauses ist, desto preiswerter wird die Technik zu dessen Deckung.‬

Das Wichtigste für Neubau und Sanierung

Der erste Schritt bei einer Energieberatung – verbunden mit einem Energiekonzept – ist eine detaillierte Betrachtung des Objektes, also die Erfassung des IST-Zustandes:

  • Erstellen von Modernisierungstipps / Variantenrechnung
  • Vorbeugung von Schimmelpilzbildung
  • Kostenschätzung der einzelnen Maßnahmen
  • Berechnung der Heizkostenersparnis
  • Fördermittelberatung
  • Amortisationsberechnung

Bei der Altbausanierung – sowohl im privat als auch im gewerblichen Bereich – ist in vielen Fällen auch mit staatlicher Förderung der Energieberatung zu rechnen. Privat wären es Zuschüsse ab 400,- Euro, gewerblich bis zu 80 % der Beratungskosten.